Oculus Rift VR Brille Kaufen: Test

Kaufen Sie den Oculus Rift jetzt auf Amazon.de

Oculus Rift VR Brille: Erste Eindrucke

Das Oculus Rift Headset ist ein weniger kompliziertes Biest als sein Hauptkonkurrent, das HTC Vive. Als wir das HTC Vive getestet haben, beklagten wir uns über die Platzierung der Wand Sensoren. Nicht so mit der Oculus Rift VR Brille. Die Oculus Rift ist viel benutzerfreundlicher und vor allem transportabel. Man braucht nur einen Sensor, der einfach auf einem Schreibtisch oder Schrank platziert wird.


Bild: Amazon.de

Die Gesamterfahrung ist im Vergleich zur HTC Vive VR Brille ein wenig reduziert, dafür ist das Setup ein Traum. Solange der Sensor gerade auf den Kopf zeigt, wird er Sie hinreichend verfolgen, um Spiele spielen, die den Oculus Touch Controller nicht benötigen (separat erhältlich).

Die Oculus Rift VR Brille wird jedoch mit einem Xbox One-Controller, einem drahtlosen Dongle für die Kommunikation mit dem Computer und einer kleinen Oculus-Fernbedienung geliefert.

Oculus Rift VR Brille: Headset Design

Das Headset selbst ist mit rund 470g ziemlich leicht. Es fühlt sich angenehm zu tragen, auch bei längeren Spielsitzungen, und das abnehmbaren Schaumstoff-Futter sorgt dafür, dass man es so eng wie nötig für visuelle Klarheit tragen kann, jedoch nicht zu sehr eingeschränkt ist. Es erlaubt auch die Verwendung von Sehbrillen.


Bilder: Amazon.de

Es gibt elastische, verstellbare Riemen die für eine perfekte Passform sorgen sowie Stereo-Kopfhörer die sich auf beiden Seiten einrasten. Die Rift VR Brille ist das einzige Headset, das es derzeit zu kaufen gibt die eingebaute Ohrhörer bietet.
Für eine bessere Audio-Performance empfehlen wir trotzdem externe Kopfhörer zu benutzen, jedoch ist es sehr praktisch eine Audiolösung immer dabei zu haben.

Ein weiteres Merkmal ist die Linsenpositionierung.  Sie können sie näher oder weiter auseinander bewegen, um das Bild zu schärfen. Wir empfehlen, dass Sie die Riemen so weit wie möglich festziehen, um die Bildunschärfe zu verbessern. Je enger und stabiler die VR Brille auf dem Kopf sitzt desto besser ist die Klarheit.

Oculus Rift VR Brille: Ultimative Klarheit?

Das Bildschirm in der Rift VR Brille verwendet die OLED-Technologie – was es ermöglicht das Bild lebendig und sehr reich darzustellen. Es hat eine Gesamtauflösung von 2160 x 1200 Pixel, 1080 x 1200 Pixel für jedes Auge. Eine 90Hz (90fps) Bildwiederholrate sorgt dafür, dass die Aktion reibungslos wiedergeben wird, und dadurch Übelkeit während der Bewegungen zu verhindern. Oculus verwendet eine höhere Auffrischung als viele seiner Konkurrenten.

Das Bild is so scharf dass man kaum Pixel erkennen kann. Mann muss wirklich gezielt darauf achten um einzelne Pixel zu erkennen. Spiele, die so immersiv wie Project Cars oder Eva sind, sollten dafür sorgen dass Pixeln niemals zu bemerken sind.

Oculus Rift VR Brille: Fazit

Die Rift VR Brille, ist der Grund warum Facebook die VR-Hardware-Firma gekauft hat und es ist leicht zu sehen, warum. Aber das ist nur der Anfang für diese Technik – und während 2016 das Jahr derVirtual Reality war, kommen in den nächsten Jahren viele neue Modelle.

Das HTC Vive ist bereits vorhanden und Sony PlayStation VR ist jetzt schon ein großer Erfolg.
Aber auch diejenigen, die erstklassige Technologien nutzen, haben ihre Schwächen.

Die Rift ist eine komfortables, angenehme VR Brille, das mit Software gut unterstützt wird und ein großes Potenzial bietet. Die VR Brille befindet sich im mittleren Preissegment, man benötigt aber zusätzlich einen Hochleitung-PC.
Wenn Sie eine VR Brille im mittleren Preissegment suchen, dann ist die Oculus Rift im Moment das beste System den es zu kaufen gibt.

Überzeugt? Kaufen Sie den Oculus Rift jetzt auf Amazon.de

 

Zurück zur Startseite

Please follow and like us:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *